Der Berner Sennenhund ist generell sehr pflegeleicht, aber

die schöne Fellpracht benötigt tägliches Bürsten mit Naturborsten und

wöchentliches Kämmen (in der Zeit des Fellwechsels noch häufiger).

An dem Glaz des Fells lässt sich auch schnell erkennen, ob

der Hund das für ihn beste Hundefutter bekommt,bzw. ob

Vitamine oder Spurenelemente fehlen. Bad brauchen Berner

Sennenhunde normalerweise nicht
Neben der Fellpflege ist es wichtig, dass Ihr Berner Sennenhund

auch ein bis zwei Mal im Jahr zum Tierarzt kommt. Er untersucht Ihr

Tier auf Krankheiten und kann es auch gleich impfen und Wurmkuren

verabreichen. Mit gesunden Kausnacks müssen Sie auf die

Zahnpflege Ihres Hundes normalerweise keine größere

Aufmerksamkeit mehr verwenden.

.